© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com - Mentions légales

Wochenmärkte

Jeden Dienstag und Donnerstag vormittags in der Innenstadt von Langeac.

Verfügbarkeit prüfen

 

Wenn die gewünschte Verfügbarkeit nicht angezeigt wird,bitte
kontaktieren Sie uns
04 71 77 05 01

Unsere Region

Langeac : eine kleine Stadt am Ufer des Allier

Die kleine authentische Stadt hat 2 Brücken über dem Allier, ockerfarbene Fassaden, das College St Gal mit seinem polygonalen Glockenturm sowie das Burgzentrum und bietet einen idealen Ausgangspunkt in der Gegend um Langeadoispays langeadois für touristische Besuche sowohl für Familien als auch für Naturliebhaber.

Mit seinen Geschäften, Restaurants, Dienstleistungen (Bank, Post, Bahnhof) Freizeitangeboten (Schwimmbad, Erholungspark), Aktivitäten (Radfahren, VTT, Wildwassersport, Wandern, Fischen), der geschützten Umwelt und dem reichen vom „pays d’Art et d’Histoire du Haut-Allier“ gut erhaltenen Kulturerbe ist Langeac einen Besuch wert. Die kleine Stadt lebt auch vom Engagement seiner Einwohner: im gesamten Jahr gibt es sportliche Wettbewerbe, Jahresmärkte und den lokalen Markt jeden Dienstag und Donnerstag mit seinem reichhaltigen Angebot typischer Produkte.

Der Sommer in Langeac beginnt mit dem beliebten traditionellen Fest von St Gal am 1. Juliwochenenden und den historischen Feiern des XVII. Jhd der „Belle Journée fin juillet“ Ende Juli; Fahrten im Touristenzug durch die Gorges de l’Allier auf der mythenhaften Cevennenlinie, dem Radwettberb La Pierre Chany Anfang durch die schönen Landschaften des Haut-Allier sind andere Höhepunkte.

Gorges de l’Allier : und im Tal der Fluss

Der Fluss Allier entspringt in den Cevennen in Moure de la Gardille in 1503 Metern Höhe. Der Allier verlässt schnell Lozère und durchkreuzt die Haute-Loire im Süden der Auvergne. Der stürmische Fluss hat sich seinen Weg durch das Basaltplateau Velay Volcanique und den Granit von la Margeride gebahnt und dabei ein außergewöhnliches Naturspektakel geschaffen: das Gorges de l’Allier.

Paradies für Aktivsportler: Wandern, Radfahren, VTT, Rafting, Kanu, Baden, … aber auch reich an geschätzten Kulturdenkmälern: hübsche Dörfer, romanische Kirchen, Wandmalereien, Steinburgen, Touristenzug…Sowohl Abendteurer als auch Naturliebhaber kommen im Kielwasser der Lachse auf ihre Kosten.

Das Paradies des Lachs

Mit dem Bemühen um die Erhaltung und Neuansiedlung der hier typischen Lachsvorkommen wird ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Umwelt geleistet. Bezeichnenderweise als „König der Fische“ bezeichnet steht der Lachs für den guten Zustand der Umwelt in dieser Gegend. Diese erstaunliche Fischart ist permanenter Gast im Allier.

Der Lebenszyklus der Lachse ist bemerkenswert. Im Frühjahr geboren bleibt der Setzling im Kiesbett. Am Ende des Sommers misst er bereits 10 cm und ernährt sich von wirbellosen Tieren im Wasser. Nach einem Jahr nimmt er eine silberne Farbe an und bewegt sich mit dem Hochwasser ins Meer. Nach etwa 5000 zurückgelegten Kilometern im Atlantik erreicht er Grönland wohin er sich zum Wachsen zurück zieht. Es bedarf 1 bis 4 Jahre bis der Lachs ausgewachsen ist. Erst dann kehrt er in seinen Geburtsfluss zurück um sich fort zu pflanzen. Wanderideen

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now